Accessoires – Sonnenbrillen günstig online kaufen mit folgenden Tipps

Accessoires – Sonnenbrillen günstig online kaufen mit folgenden TippsSonnenbrillen sind wertvoller Sonnenschutz und Blickfang in einem. Mit dem richtigen Modell können Sie Ihre Augen vor schädlicher UV-Strahlung schützen und Ihrem Outfit ein modisches Accessoire hinzufügen. Aber welches Sonnenbrillenmodell ist das Richtige für Sie? Wie Sie sich informieren und die Vorteile einer Online-Bestellung von Sonnenbrillen nutzen können, erfahren Sie ab sofort hier.

Was für Arten von Sonnenbrillen gibt es

Was für Arten von Sonnenbrillen gibt esDie Pilotenbrillen

Ursprünglich als Pilotenbrille für Piloten entwickelt, haben sich Pilotenbrillen zu einem absoluten Klassiker unter den Sonnenbrillen entwickelt. Charakteristisch für Pilotengläser sind die tropfenförmigen Gläser sowie der schmale Metallrahmen mit der hohen Brücke. In der klassischen Version sind die Gläser meist dunkelgrün. Mittlerweile sind die Gläser in vielen Farben und mit farbig verspiegelten Gläsern erhältlich. Details wie goldene Brücken oder verzierte Tempel sind besondere Details. Auch Modelle mit Kunststoffrahmen oder kontrastreichen Materialkombinationen passen zu vielen coolen Looks.

Eckige Sonnenbrillen

Im Gegensatz zu runden Sonnenbrillen haben quadratische Sonnenbrillen quadratische Linsen. Die Formen variieren: Classic sind rechteckige Modelle mit dicken Kunststoffrahmen. Besonders stilvoll sind hexagonale oder achteckige Sonnenbrillen mit schmalen Schläfen. Auch sehr schmale und eckige, futuristisch anmutende Modelle sind sehr beliebt.

Runde Sonnenbrillen

Runde Sonnenbrillen zeichnen sich durch ihre runden Gläser aus. Je nach Modell können die Gläser in verschiedenen Größen, farbig verspiegelt oder randlos sein. Die Gläser sehen besonders stilvoll aus und sind perfekt für Sommerfestivals.

Wayfarer Sonnenbrillen

Trapezgläser und ein charakteristischer Kunststoffrahmen – das sind die unverwechselbaren Merkmale der Wayfarer-Sonnenbrille. Auf dem schwarzen oder havannabraunen Rahmen, der besonders robust, stoß- und kratzfest ist, befinden sich auch zwei silberfarbene Ziernieten. Stilvolle Sonnenbrillen im Wayfarer-Look sind in einer Vielzahl von Farben und Formen erhältlich.

Die Retro-Sonnenbrillen

Die Retro-Sonnenbrille passt hervorragend zum trendigen 70-er-Jahre Look. Sonnenbrillen im Retro-Look gibt es in zahlreichen Varianten, wobei die einzelnen Modelle oft sehr auffällig sind. Besonders stilvoll sind Cateye- oder Schmetterlingsformen im Stil der 50-er und 60-er Jahre, die oft in Silber- oder Goldoptik erhältlich sind. Eine weitere schöne Wahl: Sonnenbrille mit runden Gläsern, filigraner Fassung und verspiegelten Gläsern. Typische Retro-Sonnenbrillen haben oft besonders große Kunststoff- oder Hornrahmen.

Welche Sonnenbrille passt zu Ihrer Gesichtsform

Welche Sonnenbrille passt zu Ihrer GesichtsformSonnenbrillen sollten nicht nur Ihren Typ betonen sonder auch zu Ihrer Gesichtsform passen. Welches de verschiedenen Sonnenbrillen Modelle am besten mit Ihrem Gesichtsform harmoniert,nennen wir Ihnen jetzt.

Sie haben ein Ovales Gesicht

Ein ovales Gesicht hat sehr ausgewogene, harmonische Gesichtszüge. Deshalb sieht fast jede Sonnenbrille auf diesem Gesichtstyp gut aus. Wenn Sie Ihr Gesicht runder und weicher aussehen lassen wollen, können Sie sich für runde oder ovale Modelle entscheiden, während quadratische Sonnenbrillen mit einem markanten Design Ihr Gesicht eckiger aussehen lassen. Auch dunkle Modelle sorgen für eine auffällige Optik.

Sie haben ein Rundes Gesicht

Ihr rundes Gesicht zeichnet sich durch eine gleichmäßige Form aus. Quadratische Gläser bilden einen schönen Kontrast, geben dem runden Gesicht mehr Kontur und lassen das Gesicht schmaler erscheinen. Von Vorteil sind auch rahmenlose Modelle und asymmetrische Brillen, die sich nach unten hin verengen. Vermeiden Sie dicke Brillenfassungen, runde Gläser und zu kleine Sonnenbrillen.

Sie haben ein Eckiges Gesicht

Sie haben ein sehr ausgeprägte Gesichtszüge mit ausgeprägten Wangenknochen? Dann sollten Sie eine Sonnenbrille mit ovalen oder runden Gläsern wählen, die Ihr Gesicht weicher aussehen lässt. Auch eine geeignete Wahl: dünne, geschwungene Brillenfassungen, Pilotgläser oder Cateye-Formen. Winkelgläser und Fassungen hingegen lassen die Form des Gesichts noch härter erscheinen.

Sie haben ein Herzförmiges Gesicht

Menschen mit einem herzförmigen Gesicht haben meist eine breite Stirn, ausgeprägte Wangenknochen und ein schmales Kinn. Besonders vorteilhaft sind dabei Sonnenbrillen mit ovalen oder runden Gläsern. Ebenso geeignet sind randlose Brillen mit filigranen Bügeln und Cateye-Brillen. Sehr auffällige Modelle mit dicken Rahmen sind dagegen keine gute Wahl, da sie die markante Stirn noch stärker betonen.

Welche Sonnenbrille schützt zuverlässig

Ihre neue Sonnenbrille soll nicht nur gut aussehen, sondern auch Ihre Augen vor schädlichen Sonnenstrahlen schützen. Was Sie über die unterschiedlichen UV-Kategorien wissen sollten, nennen wir Ihnen nun hier.

Hell oder dunkel

Neben dem UV-Schutz unterscheidet sich die Sonnenbrille auch in der Tönung der Gläser. Die Intensität der Tönungsfarbe bestimmt den Blendschutz, der in verschiedene Filterkategorien (0-4) unterteilt ist. Die Filterkategorie 0 hat nur eine sehr geringe Tönung und ist für bewölkte Tage oder Dämmerung geeignet. Sonnenbrillen für den täglichen Gebrauch sollten mit UV-Schutz 400 und Filterklasse 1 (bewölktes Wetter) oder 2 (sonnige Tage) ausgestattet sein. Für einen Strandurlaub im Süden oder bei Schnee in den Bergen sollten Sie die Filterkategorie 3 verwenden. Im Gegensatz dazu lassen 4-Spurgläser kaum Licht durch und sind für Aktivitäten im Hochgebirge geeignet. Sonnenbrillen mit Tönungsstufe 4 sind jedoch im Straßenverkehr nicht erlaubt. Achtung: Die Tönung der Gläser sagt nichts über den UV-Schutz der Sonnenbrille aus.

UV-Schutz ist unbedingt erforderlich

Um Ihre empfindlichen Augen vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne zu schützen, verwenden die Hersteller spezielle UV-absorbierende Glasmaterialien oder tragen eine UV-Schutzschicht auf die Gläser auf. Der maximale UV-Schutz einer Sonnenbrille wird durch die Aufschrift „UV400“ oder „100 Prozent UV-Schutz“ angezeigt. Das bedeutet, dass die Sonnenbrille kein Licht mit einer Wellenlänge von bis zu 400 Nanometern durchlässt. Wie viel UV-Schutz ein Modell bietet, kann vom Hersteller individuell festgelegt werden. Das CE-Zeichen, das sich in der Regel auf der Innenseite der Bügel befindet, muss auf allen in Europa verkauften Sonnenbrillen angebracht werden. Es zeigt an, dass es mindestens einen UV-Schutz bis 380 Nanometer gibt.

Der Seitenschutz und das Material

Achten Sie beim Kauf einer Brille auch auf die Form der Sonnenbrille. Die Brille sollte so nah wie möglich am Auge sein und es sowohl oben als auch unten gut bedecken. Auch breite Schläfen werden empfohlen: Sie schützen das Auge vor Streulicht von der Seite. Was das Material betrifft, sollten Sie reine Brillengläser verwenden. Moderne Kunststoffgläser bieten den gleichen UV-Schutz wie Glas. Auch die Gläser der Brille sollten keine Streifen, Blasen oder Einschlüsse aufweisen.

So bleiben Sonnenbrillen lange schön

Fingerabdrücke, Kratzer oder Schmutz – um Sonnenbrillen vor Verschmutzung zu schützen, müssen diese ordnungsgemäß gereinigt werden. Für die Brillenpflege sollten Sie daher die folgenden Punkte beachten.

  • Wenn möglich, sollten Sonnenbrillen in einer Brillenetui aufbewahrt werden, um Kratzer zu vermeiden. Wenn Sie keinen Etui zur Hand haben, legen Sie die Gläser immer mit der Glasseite nach oben ab.
  • Reinigen Sie Sonnenbrillen niemals mit einem Papiertaschentuch, Küchentuch oder Handtuch, da diese Kratzer verursachen könnten. Verwenden Sie spezielle Brillenputztücher oder klares, lauwarmes Wasser, Reinigungsmittel und ein Mikrofasertuch.
  • Vermeiden Sie einen Kontakt der Sonnenbrillen mit Sonnencreme, Haarspray oder Öl. Diese Stoffe können in das Glas einbrennen und sollten daher sofort entfernt werden.
  • Vorsicht auch bei Sand: Er kann die Gläser zerkratzen oder sich im Rahmen ablagern.
  • Entfernen Sie Kratzer an der Sonnenbrille nicht selbst, um größere Schäden zu vermeiden.
  • Bringen Sie Ihre Brille am besten zum Optiker, um die Gläser austauschen zu lassen. Dort können Sie auch starke Verschmutzungen mit einem Ultraschallreiniger reinigen lassen.
Mehr zu Accessoires
Interessante Beitäge: