Altgold – Tipps & Tricks wie Sie Ihr altes Gold zum höchsten Preis verkaufen

Tipps & Tricks wie Sie Ihr Altgold zum höchsten Preis verkaufenGold, das Edelmetall wird nie am Wert verlieren. Die Goldpreise sind verhältnismäßig sehr stabil, so dass auch in unsicheren Zeiten Gold seinen Wert behalten wird, wenn nicht sogar sich der Goldpreis erhöht.

Das ist selbstverständlich auch für Ihr Altgold gültig. Wenn Sie die folgenden Tipps beachten, werden auch Sie gewinnbringend Ihr Gold verkaufen können. Egal ob Sie Goldschmuck, Goldringe, Goldketten, Zahngold, Goldbarren und Goldmünzen oder sonstiges Gold besitzen. Auch können Sie vergoldete Gegenstände verkaufen, für das aufgebrachte Gold erhalten Sie beim Goldankauf immer noch einen guten Goldpreis ausbezahlt.

Wie wird der Wert von Ihrem Gold berechnet, wie bekommen Sie am meisten Geld für Ihr Altgold

Feingehalt bestimmen

Der Goldschmuck ist normalerweise gestempelt. Die Stempel haben die Markierungen wie 333, 375, 585, 750 oder 999. Alle diese Zahlen geben Auskunft über den Feingehalt Ihres Goldschatzes. Sollten Sie in Ihrem Goldring oder Goldkette den Stempel „585“ erkennen, so hat dieses Goldschmuck einen Gold Feingehalt von 58,5 %. Wiegt Ihr Goldschmuck z.B. 20 Gramm, so haben Sie reines Gold von 11,7 Gramm. Berechnet wird dies so: 20 Gramm x 0,585 = 11,7 Gramm.

Das Gewicht ermitteln

Wiegen Sie Ihr Altgold, das Sie verkaufen wollen. Das Gewicht sollten Sie sich in Gramm notieren. Am besten und am schnellsten wiegen Sie mit Ihrer Küchenwaage. Verwenden Sie dazu möglichst eine digitale Küchenwaage. Das angezeigte Gewicht ist nicht sehr genau, aber zum Bestimmen des Wertes Ihres Altgoldes reicht es allemal.

Feingoldanteil bestimmen

  • Das Gewicht haben Sie nun in Gramm. Jetzt multiplizieren Sie das Gewicht mit dem Feingehalt und teilen das Ergebnis durch 1000.
  • Ein Beispiel: Sie haben 30 Gramm Gold mit dem Stempel „333“. Dann sieht die Rechnung wie folgt aus: 30 Gramm x 333 (Stempel) = 9.990. Diese Summe teilen Sie durch 1.000. Somit ist das Ergebnis 9.999 : 1.000 = 9,9 Gramm Feingold.
  • Sie kommen aber auch einfacher auf das Ergebnis: Gehen wir wieder von 30 Gramm mit dem Stempel „333“. Die Berechnung könnten Sie dann auch so vornehmen: 30 Gramm x 0,333 = 9,9 Gramm Feingold.
  • Mit beiden Berechnungen kommen Sie auf das gleiche Ergebnis. So können Sie die Berechnung nehmen, die für Sie leichter erscheint.
Goldrechner ansehen bei HAUPTSTADT-GOLD >>

Den Goldpreis berechnen

Den aktuellen Goldpreis finden Sie über einen Goldankauf-Rechner. Multiplizieren Sie entweder Ihren errechneten Goldwert oder besser noch, Sie geben die Gewichte des Goldes in dem Rechner ein. Sie erhalten dann einen Ankaufspreis für Ihren Goldschatz.

Gold verkaufen – auf das sollten Sie achten

Beim Gold verkaufen achten Sie unbedingt darauf, dass Sie Ihr Gold einem seriösen Händler anbieten, um tatsächlich den richtigen Wert zu erhalten. Wenn Sie nicht darauf achten, kann es sein, dass Sie sehr viel Geld verschenken. Damit dies nicht passiert legen wir Ihnen die genannten Empfehlungen sehr ans Herz.

Goldrechner ansehen bei HAUPTSTADT-GOLD >>
Mehr zu Gold
Goldrechner ansehen bei HAUPTSTADT-GOLD >>
Interessante Beitäge: