Kleidermotten verhindern und bekämpfen –> hier die ultimativen Tipps

Kleidermotten verhindern und bekämpfen – hier die ultimativen Tipps

Was lebt in Schränken und frist hässliche Löcher durch Mäntel, Westen oder Hosen, natürlich Kleidermotten. Was gegen diese Kleintiere hilft und wie man seine Kleidung am besten vor Motten schützt –> hier die besten Tipps und Tricks.

Die besten 4 Anti-Motten-Tipps –> so verhindern Sie Kleidermotten

  • Ihre Kleidung schützen
  • Putzen
  • Duftstoffe
  • Zeitungen

So schützen Sie Ihre Kleidung

Ihre  gesamte Kleidung sollte am besten immer frisch gewaschen in einem gut verschließbaren Wäschesack oder Plastikbeutel lagern. Dann ist sie vor Motten sicher und staubt auch nicht ein.

Putzen oder Reinigen Sie Ihren Schrank

Bevor Sie Ihre Wäsche in den Schrank einräumen, sollte der Schrank gründlich mit dem Staubsauger ausgesaugt und gründlich feucht gereinigt werden, beispielsweise mit einem Essig-Wasser-Gemisch. Denn Motten meiden extreme Gerüche.

Verwenden Sie Duftstoffe

Der Lavendelduft und das Zedernholz verbreiten nicht nur einen angenehmen frischen Duft im Kleiderschrank, sondern vertreiben nebenbei auch die Kleidermotten. Von der Verwendung von Mottenkugeln sollte man aber die Finger lassen – sie können gesundheits- und umweltschädlich sein.

Zeitungen im Schrank

Die in den Zeitungen enthaltene Druckerschwärze ist Gift für Kleidermotten. Vorbeugend kann man daher die Schrank alte Zeitungen in den Schrank legen oder zu schützende Kleidungsstücke erst in Seiden- und dann in Zeitungspapier wickeln.

Die besten 4 Anti-Motten-Tipps –> so bekämpfen Sie die Kleidermotten

  • Einfrieren des befallenen Kleidungsstücks
  • Waschen
  • Sonnenlicht
  • Schlupfwespen

Einfrieren des Kleidungsstückes

Die Kälte wird von den Motten nicht vertragen, die Kälte ist auch tödlich für sie. Wenn empfindliche Wäschestücke befallen sind, die nicht besonders heiß gewaschen werden dürfen, sollten diese ca.  3 bis 4 Wochen bei rund minus 20 – 25  Grad eingefroren werden.

Waschen der befallenen Kleidungsstücke

Die Kleidermotten mögen angenehme Wärme, jedoch Hitze vertragen diese aber nicht. Kleidermotten und sehr gefräßigen Larven wird man los, wenn man die Kleidung mit mind. 50 Grad wäscht.

Ins Sonnenlicht hängen

Nicht nur Hitze mögen Kleidermotten nicht, auch vertragen sie kein direktes Sonnenlicht. Die gelegten Eier der Kleidermotten sterben ab, wenn man die befallenden Kleidungsstücke bei Sonnenschein an die frische Luft hängt.

Schlupfwespen einsetzen

Im Baumarkt können Sie Schlupfwespen kaufen. Diese Schlupfwespen sind die natürlichen Feinde der Kleidermotten. Diese nutzen die Motteneier, um ihre eigenen Eier darauf abzulegen. Die Motteneier sterben dabei ab. Die Schlupfwespen verschwinden, sobald es keine Motteneier mehr vorhanden sind.

Achten Sie darauf, dass es nicht zum Befall mit Kleidermotten kommt

Es gibt ein paar Tricks, um zu verhindern, dass sich Kleidermotten im Schrank festsetzen. Die Insekten befallen vor allem Textilien, die über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Eine gute Präventivmaßnahme ist daher, den Schrank öfter zu reorganisieren und zu lüften. Da Motten von Parfüms wie Schweiß angezogen werden, ist es auch besser, nur gewaschene Kleidung zu im Schrank aufzubewahren. Wichtig ist: Motten hassen den Geruch von Essig, Lavendel und Zedernholz. Eine regelmäßige Reinigung mit einer Mischung aus Essig und Wasser, Duftölen, Duftsäckchen oder am Schrank befestigten Zedernholzstäbchen wirkt Wunder.

Mehr zu Reinigen


Zarima

Zarima Fashionsore, hochwertige Junge Damenmode zu niedrigen Preisen. Die Kollektion umfasst Pullover,Tops, Shirts, Kleider und vieles mehr. Artikel werden in niedrigen Stückzahlen hergestellt. Versand- direkt von zarima.de

Interessante Beitäge: