Strom – Wechselhelfer übernehmen Ihre Arbeit beim Stromanbieterwechsel

Strom - Wechselhelfer übernehmen Ihre Arbeit beim StromanbieterwechselDer Strompreis ist höher denn je. Aber die Verbraucher müssen sich das nicht gefallen lassen. Wenn Sie es sich leicht machen wollen, können Sie einen Wechselhelfer beauftragen, der sich automatisch um den Stromanbieterwechsel kümmert. Es werden verschiedene Anbieter von uns empfohlen. Der Strompreis befindet sich wieder auf einem Rekordkurs. Im Durchschnitt kostet eine Kilowattstunde (kWh) Strom derzeit 29,42 Cent und ist damit so teuer wie nie zuvor. Zwei Drittel der derzeitigen 826 Basislieferanten haben in den letzten Wochen die Preise um rund 5 % erhöht. Weitere werden folgen. Wer die ständigen Preiserhöhungen nicht einfach hinnehmen will, hat nur diese Möglichkeit: den Wechsel zu einem günstigeren Lieferanten. Aber viele Kunden, die sparen wollen, sind es leid, die Suche selbst in die Hand zu nehmen. Alle unlauteren Lockangebote und nicht zuletzt die Insolvenz des bayerischen Energieversorgers BEV sind für Wechselkunden abschreckend. Der neueste Trend ist daher, Menschen oder spezielle Agenturen suchen zu lassen, anstatt dies selbst zu tun. Professionelle Wechselhelfer finden mit ihren angebotenen Dienstleistungen eine Marktlücke. Die spezialisierten Agenturen verstehen sich als Tarifaufseher und faire Helfer beim Sparen.

Was machen die Wechselhelfer, wie arbeiten diese

Wir wechseln für Sie den Stromanbieter, Sie sparen dabei – das sind die Slogans der neuen Dienstleister, mit denen Kunden angezogen werden, die nicht mehr alleine wechseln und trotzdem sparen wollen. Agenturen wie Stromauskunft, Wechselpilot oder Switchandsave, bieten eine Art Rundum-Service. Einmal bestellt, kümmern sie sich nicht nur einmalig um einen günstigeren Anbieter. Sie versprechen, den Markt im Auge zu behalten und die Verträge auf Wunsch über Jahre hinweg automatisch zu optimieren. Sie sind für die gesamte Kommunikation mit den Versorgungsunternehmen verantwortlich. Einige Wechselhelfer richten zu diesem Zweck ein separates E-Mail-Konto für Sie als Kunden ein. Die Transferassistenten werden so frühzeitig über Preiserhöhungen und Rechnungen der aktuellen Anbieter informiert und können entsprechend reagieren. Sie als Kunde erhalten eine oder auch mehrere Optimierungsempfehlungen, sollte eine Änderung sinnvoll sein. Je nach Anbieter Modell müssen Sie dann zustimmen oder aber die Umstellung läuft automatisch ab. Widerspruch ist jederzeit möglich. Wechselhelfer können für Sie eine Erleichterung sein, da diese Agenturen mit den neuesten Angeboten vertraut sind und viel für Sie tun.

Was kostet mich der Service der Wechselhelfer

Nichts ist umsonst. Auch die Wechselhelfer haben ihren Preis. Die meisten Agenturen berechnen für ihre Dienstleistungen eine Provision von ca. 20 bis 30 % der Einsparungen. Grundlage ist der Preis, den der Kunde zahlen müsste, wenn er im alten Vertrag geblieben wäre. Bei Bonustarifen gilt der Preis des ersten Jahres zuzüglich eines neuen Kundenbonus wie z.B. eines Sofort- oder Schlussbonus, der nur im ersten Vertragsjahr fließt. Andere Wechselhelfer, wie z.B. Stromauskunft, sind für Sie als Kunde kostenlos. Aber auch ein solcher Wechselhelfer arbeitet nicht kostenlos und erhält eine Provision, allerdings diese vom Stromversorger. Diese Provisionen zahlt der neue Anbieter auch für Vergleichsportale wie Verivox oder Check24. Wie wir schon sagte, nichts ist umsonst.

Für wen sind die Wechselhelfer interessant

Erste Wahl sind die Dienstleistungen, vor allem für die Verbraucher, die sich scheuen, die Tarife jedes Jahr zu prüfen, um nicht in der Kostenfalle zu landen. In Ihre Überlegungen ist eins besonders wichtig: Willkommensbonus und Neukundenboni machen den Gesamtpreis im ersten Jahr unwiderstehlich günstig. Jedoch im zweiten Vertragsjahr, ohne diesen Vorteil, kommt dann der Preishammer und trifft Sie fürchterlich. Aus diesem Grunde sind Wechselhelfer eine klare Empfehlung.

Mehr zu Tarife
Interessante Beitäge: